Die Bürgermeisterin lädt ein zur offenen Gesprächsrunde

Mühlberg, den 07.05.2018

Strukturentwicklungskonzept für den Raum Mühlberg/Elbe

 

Der Raum Mühlberg/Elbe wird noch auf Jahrzehnte hin vom Kiesabbau und dessen Auswirkungen auf Landschaft und Orte geprägt sein. Für bereits abgeschlossenen Areale, die im Abbau befindlichen Standorte sowie dafür absehbar vorgesehene Flächen liegen bergrechtliche Planungen vor oder werden gegenwärtig erstellt. Im Stadtgebiet befinden sich weitere dem Bergrecht unterliegende Areale, für die bislang noch keine Aussagen zu einem künftigen Kiesabbau vorliegen.

 

Bislang gibt es keine räumlichen Entwicklungsvorstellungen, die heutige und künftige Standorte übergreifend betrachten. Die Stadt Mühlberg/Elbe lässt dazu gegenwärtig ein Strukturentwicklungskonzept erarbeiten. Im Konzept werden wichtige Handlungsbedarfe und Lösungen aufgezeigt, wie die durch den Kiesabbau verursachten Beeinträchtigungen für die Bewohner sowie die Landschaft zwischen Elbaue und Gohrischheide kurz- und mittelfristig vermindert und damit die Lebensqualität in den Orten schon während der Abbautätigkeit verbessert werden können. Zugleich sollen aber auch längerfristige Eignungen und Alternativen für eine verträgliche Entwicklung der heutigen und künftigen Abbauareale aufgezeigt werden.

 

In einer offenen Gesprächsrunde möchten die Bearbeiter die ermittelten Handlungsbedarfe sowie Lösungsansätze in folgenden Bereichen vorstellen:

 

  • Verkehr, Mobilität
  • Wohnumfeld/Orte, Landschaft
  • Bergbaufolgenutzungen

 

Gewünscht ist ein offener Austausch, um Ihre Vorstellungen und Anregungen aufzunehmen.

 

Dazu laden wir interessierte Einwohnerinnen und Einwohner am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 18:00 Uhr in das Rathaus der Stadt Mühlberg/Elbe, Neustädter Markt ein.

  

Hannelore Brendel

Bürgermeisterin Stadt Mühlberg/Elbe